Pages Menu
Categories Menu

Eiskronenzitadelle – Lord Mark’gar

Patch 3.3 ist endlich aktiv. Eigentlich heißt es ja: „Never play on Patchday„, aber wir sind trotzdem ruhig gestartet und haben erstmal mit der neuen „weekly“ begonnen.

Neue wöchentliche Raidaufgabe

Für 5 Embleme des Frosts, die neue Währung für 264er Equip, und 5 Triumphmarken sollten wir Flickwerk in Naxxramas töten. Nichts leichter als das, denn er lag erwartungsgemäß innerhalb des Speedkill Limits *grins*

flickwerk-speedkill

Was ich absolut nicht nachvollziehen kann ist die Tatsache, dass manche Spieler trotz Ankündigung bereits Raid-IDs am Mittwoch Nachmittag verhauen und somit diese Innis blockieren. Es kann doch nicht so schwer sein einfach ein paar Stunden zu warten, damit mir als Raidleiter einfach nicht die Möglichkeiten genommen werden?

PDK25

Eigentlich Routine und ein „Aufwand“ von ca. 60min. Da wollt ich auch im Teamspeak mal ein bischen lockerer sein und es wird einem wirklich nicht gedankt. Sofort werden manche Mitspieler unkonzentriert und Bosskills dauern länger und werden aufwänder als nötig. Manchmal wünsche ich mir einen Strom-Schocker unter den Stühlen der Raidteilnehmer *brizzle*

Eiskronenzitadelle

Highlight des Abend war aber dennoch unser Einzug in die Eiskronenzitadelle. Vorbereitet waren natürlich nur die Wenigsten. Aber so richtig stören tut mich das eigentlich nicht mehr. Find es auch lustig, wenn man sich ein bischen an die Bosstaktik und den Trash heran arbeiten muss. So sieht man wenigstens, wer sich schnell umstellen kann und neue Anweisung gut umsetzt.

eiskrone-boss1b

Lord Mark’gar (25er Raid)

Die Taktik für diesen Boss ist „eigentlich“ recht simple, wären da nicht die Bewegungslegasteniker vom Dienst (auch Gilde Amentia genannt). Wenn man folgende Eckpunkte umsetzt, sollte Lord Mark’gar eigentlich auch liegen.

  • 3 Tanks, die ineinander tanken (Mark’gar verteilt einen heftigen Schlag auf drei Spieler)
  • Genug Gruppenheiler, wir waren insgesammt 7, denn es wir viel Damage auf die gesammte Gruppe verteilt.
  • Im Kreis um den Boss stehen und ein bischen verteilen, aber in Reichweite bleiben
  • den blauen Feuer-Wänden, die sich langsam von ihm weg bewegen, einfach ausweichen
  • Immer sofort die 3 Spieler befreihen, welche aufgespießt werden. Das hat uns am meisten Probleme bereitet, denn dafür muss jeder Spieler auch mal um sich rum schauen und nicht nur Boss-DPS-Rota fahren!
  • Wenn Lord Mark’gar seine Wirbelphase hat, einfach von ihm weglaufen bzw. im kreis ausweichen.
  • Dabei auf die 4 blauen Feuerwände achten, welche sich kreuzförmig von ihm weg ausbreiten

Es wirkt anfangs echt alles sehr caotisch aber dennoch machbar! Wichtig ist, dass sich alle konzentrieren und zusammen arbeiten und nicht nach 1-2 Wipes gleich schlechte Luft herrscht. Die Zeiten der Speedkills und abfarmen sind vorerst wieder vorbei.

eiskrone Lord Markgar

Fazit

Ich freue mich auf die weiteren Begegnungen in der Eiskronenzitadelle. Vorerst sind ja nur 4 Bosse freigeschaltet, mehr kommen dann Anfang Januar. Man darf gespannt sein…

Bist du ein Gamer? Melde dich! :)

  • Blog Updates
  • exklusive Aktionen
  • Verlosungen und Goodies (z.B. Beta-Keys)
  • nur für Newsletter Empfänger :-)

Share This