Pages Menu
Categories Menu
Let’s Play Dungeonland – drei Helden gegen den bösen Dungeonmaster

Let’s Play Dungeonland – drei Helden gegen den bösen Dungeonmaster

Dungeonland – ein kleiner Co-Op Titel mit dem besonderen Kick. Einer der vier möglichen Spieler kann die Rolle des Bösen Dungeonmasters übernehmen und bekommt die Aufgabe, das Leben der Helden zur Hölle zu machen. Bis zu drei Spieler können (mit Bots aufgefüllt) in verschiedene Dungeons eintreten und sich über jeweils zwei Stages bis zum Boss Kampf durchprügeln.

Leben, Heilung und die Beute werden dabei innerhalb der Gruppe gerecht geteilt, so dass es nicht zu Loot Streitereien kommen kann. Die Belohnungen bzw. Goldstücke werden erst am Ende einer jeweiligen Stage gut geschrieben, also ist Teamplay angesagt um nicht vorzeitig zu sterben. Denn in diesem Falle verliert man alle angesammelten Goldstücke.

Estaran (Lars), WengChun (Harry) und ich möchten euch eine Runde Dungeonland im Dungeon Master Modus zeigen. WengChun übernimmt hier die Rolle des bösen Dungeonmasters und versucht uns am Erreichen des Boss Gegners zu hindern. Da das für Lars und mich auch die erste Runde in diesem Spiel war, erklärt WengChun sehr schön für uns und euch die Spielmechaniken. Viel Spaß dabei :)

Dungeon Master Mode – Teil 1/3


Subscribe to me on YouTube

Dungeon Master Mode – Teil 2/3


Subscribe to me on YouTube

Dungeon Master Mode – Boss Fight Teil 3/3


Subscribe to me on YouTube

weitere Teile folgen in Kürze

Dungeonland Sreenshots

Fazit

Am Anfang wirkt alles verwirrend, erst Recht, wenn man alleine beginnt. Also unbedingt einen Freund mit nehmen und gemeinsam herantasten! Die Auswahl an Klassen, Kampfausrichtungen und passiven Fertigkeiten steigt mit wachsender Goldstück Anzahl, denn alles muss erst im Shop eingekauft werden. Zwar gibt es auch Echtgeld Erweiterungen, Map-Packs und Ausrüstungsgegenstände, aber diese habe ich bisher nicht wirklich beachtet. Man warte einfach auf einen großen Steam-Sale oder ähnlichem ;-)

Taktik ist schon ein entscheidender Faktor. Ignoriert man die „großen“ Monster im Hintergrund und haut fröhlich nur auf die kleinen Minions ein, so wird man recht schnell einfach aufgerieben (Bunnies anyone?). Mehrere Schwierigkeitsstufen mit besseren Belohnungen und eine jedes Mal zufällig generierte Gegner-Reihenfolge mit verschiedenen Endbossen finde ich sehr gelungen.

Ich finde die Idee eines Dungeonmasters sehr witzig und möchte unbedingt bald ein Video aus dessen Perspektive aufnehmen. Ihr dürft also gespannt sein auf weitere Dungeonland Let’s Plays :D

Bist du ein Gamer? Melde dich! :)

  • Blog Updates
  • exklusive Aktionen
  • Verlosungen und Goodies (z.B. Beta-Keys)
  • nur für Newsletter Empfänger :-)

Share This