Pages Menu
TwitterRssFacebook
Categories Menu
Guild Wars 2 – the next big thing?!

Guild Wars 2 – the next big thing?!


Das letzte Wochenende war im Zeichen der Guild Wars 2 Beta. Um es kurz aus zu drücken (tl;dr): Es hat sau viel Spaß gemacht!

Ich hatte sowohl die Norn als auch die Charr Startgebiete angespielt und freue mich wirklich auf den Release des Spieles. Mein generelles Problem mit Betas ist eher, dass ich den Charakteren und der Zeit hinter trauere, die beim Release dann verloren ist. Darum steiger ich mich normalerweise nicht so sehr in die Vorevents rein. Lieber ganz intensiv, wenn es dann auch „wirklich“ die eigene Geschichte wird. Geht es euch auch so?

Was ich nun endgültig spielen werde, weiss ich nach der Beta leider überhaupt nicht mehr. Sowohl der Alchimist als auch der Wächter sehen für mich sehr interessant aus. Trotz meiner derzeitigen Aufmerksamkeitsspanne von gefühlten 7 Sekunden, konnten mich beide Klassen „berühren“ und mir Lust auf mehr geben. Ich mag die Vikinger-Ausrichtung der Norn und deren kältere Gebiete, allerdings kann ich mich auch sehr gut mit einem Charr identifizieren. Deren technische / metallene Welt sagt mir leider nicht so zu, um so mehr aber die Legion / Rudel Geschichte.

Und worum geht es mir eigentlich in MMOs? Das ich mich mit meinem Char(r) auch identifizieren, für ihn leben kann. Egal ob mir der Character jetzt ähnlich ist oder nicht (hey, ich spiele seit Jahren eine weibliche Tauren-Druidin *muh*). Aber dieser engere Bezug zu einem Character packt mich mehr, als alles mögliche mit Twinks unverbindlich aus zu probieren und vor sich hin zu daddeln. Auch wenn ich immer mal gerne neue Wege ausprobiere, bin ich schlussendlich immer wieder bei meinem Main-Char gelandet.

Vielleicht wird es in Guild Wars 2 ja eine Doppel-Spitze ;-)

Bist du ein Gamer? Melde dich! :)

  • Blog Updates
  • exklusive Aktionen
  • Verlosungen und Goodies (z.B. Beta-Keys)
  • nur für Newsletter Empfänger :-)

Share This